Schlagwort-Archive: OM Zuiko 1/2.8 35mm

Thema im Fotoforum Neustadt: Elektrizität

Das Thema für die Monate Dezember und Januar lautete „Elektrizität“. Obwohl ich Elektrotechnik studiert habe, wollten mir spontan zu diesem Thema gar keine Bildideen einfallen. Mindestens keine, die ich dann auch umsetzen wollte.

Elektroingenieure wissen nämlich, dass man Elektrizität meistens nicht sehen kann. Fühlen schon, wenn man nicht aufpasst, das ist aber auch eher unangenehm.

Bei Strommasten, Stromleitungen, Verteilerkästen und sonstigen elektrischen Einrichtungen war mir die Elektrizität zu wenig sichtbar. In leuchtenden Glühbirnen sieht man sie zwar schon, aber irgendwie ist die Elektrizität in Glühbirnen schon zu sehr gezähmt. Ich wollte die Elektrizität wilder in meinen Bildern darstellen. Gar nicht so einfach, etwas „wild“ in Bildern einzufangen, was man gar nicht sehen kann.

Ein paar Ideen sind mir dann doch noch eingefallen. Bei einer Funkenentladung entsteht ein kurzer Lichtblitz, den wollte ich fotografieren. Unter normalen Bedingungen leitet Luft den elektrischen Strom nicht und das ist auch gut so. Sonst würden wir ja in der Nähe von elektrischen Geräten ständig eine gewischt kriegen. Wenn die Luft jedoch durch eine ausreichend hohe Spannung ionisiert wird, dann kann man für einen kurzen Augenblick sehen, wie zwischen zwei Kabeln ein Funke überschlägt.

Als Spannungsquelle habe ich einen Weidezaungenerator verwendet, der erzeugt immerhin eine Spannung von 8kV. Das genügt schon für eine Funkenstrecke von ein paar Millimetern. Und es besteht auch nicht die Gefahr, dass der Fotograf einen Schaden davonträgt.

Funkenüberschlag Funkenüberschlag Elektrizitiät: Funkenentladung

Wenn man statt Luft ein anderes Gas verwendet und dessen Druck niedrig hält, dann funktioniert der Trick mit dem ionisierten Gas auch über weitere Distanzen.

Plasmakugel Plasmakugel Plasmalampe Plasmalampe

Thema im Fotoforum Neustadt: Herbstfarben

Das Thema im Fotoforum Neustadt für die Monate Oktober und November lautete Herbstfarben. Jetzt findet dieses Thema tatsächlich den Weg hier in den Blog, nachdem ich es schon vor vier Wochen angekündigt habe.

Im Nebel vor der Pauluskirche in Hambach._dsc0427

Kirschbaum am Straßenrand._dsc0443

Äpfel im Laub eines Gingkobaums._dsc0511

Am Eingang zum Hambacher Schwimmbad sammeln sich die Blätter im Drehkreuz._dsc0591

Anschließend folgen noch drei Bilder, die ich bereits vor zwei Jahren von der Terasse des Hambacher Schloss aus gemacht habe. Die Fotos habe ich noch einmal neu überarbeitet. Mit der Ausarbeitung direkt nach der Aufnahme war ich schon immer unzufrieden. Meine Kenntnisse über Bildbearbeitung mit Rawtherapee waren zu der Zeit einfach nicht ausreichend._dsc3640-1 _dsc3647-2 _dsc3649

Abgeladen

Rrrrrr! Genau so hatte ich mir das gedacht! Wenn ich nicht bei jedem Bild den Link zur größeren Bildversion einstelle, dann klappt hier gar nichts von alleine. Oder ich habe noch nicht gefunden, wo der Defaultwert einzustellen ist. Na ja, ich so lange werde versuchen, das verlinken der großen Bilder nicht zu vergessen.

abgeladen

Steine auf der Kalmit

Hier sind die im letzten Beitrag angekündigten Steine, die ich auf der Kalmit fotografiert habe. Das Thema für Januar und Februar im Fotoforum Neustadt lautet „Steine“. Zu diesem Thema kann alles fotografiert werden, was sich irgendwo zwischen Diamantring und Eiger Nordwand einordnen lässt.

Der Gipfel der Kalmit war in Wolken gehüllt. Für die nicht Ortskundigen sei angemerkt dass die Kalmit mit 672,6m der höchste Gipfel des Pfälzer Waldes ist. Im Vergleich zu richtigen Bergen gerade mal ein Hügel, ist er immerhin viermal so hoch wie der höchste Gipfel in Schleswig-Holstein. Schleswig-Holstein ist jetzt auch nicht wegen hoher Berge bekannt, aber zu meinem Erstaunen gibt es eine Holsteinische Schweiz, was hohe Berge vermuten läßt.

Auf die Kalmit könnte ich auch von zu Hause aus mit dem Fahrrad hochradeln. Davor hat mich jedoch bisher meine Faulheit bewahrt. Es hat schon seinen Grund, dass es in diesem Blog um Fotografie geht und nicht darum, sich mit dem Fahrrad Berge hinaufzuquälen.

Sandsteine auf der Kalmit Sandsteine auf der Kalmit _DSC7585_DSC7588_DSC7586 _DSC7587

Noch eine Anmerkung zu den letzten beiden Bildern:

Die Bilder sind vom gleichen Standpunkt aus aufgenommen. Einmal ist die Kamera waagerecht ausgerichtet, beim letzten Bild nach oben gekippt und das Objektiv maximal nach unten geshiftet.

Den Abschluss bilden noch zwei Bilder von einer Sandsteinmauer im Garten._DSC7576 _DSC7580